Skip to main content

5. K.u.K. Hofausfahrt des Porsche Club Steiermark
„Auf den Spuren der Babenberger“
14.5. – 16.5. 2015

15 Porsche des PC Steiermark machten sich auf, um zunächst Österreichs „Wurzeln“ zu erkunden und dann in die sagenumwobene Welt der Babenberger einzutauchen.

Die bereits traditionelle k.u.k. Hofausfahrt hat bereits Stamm-Teilnehmer, welche an allen bisherigen Fahrten teilgenommen haben, lockt aber erfreulicherweise auch immer wieder neue Mitglieder an, die dem Konzept Kultur, Kulinarik und schöne Porschestrecken etwas abgewinnen können.

Vom neuen Clublokal in Grambach ging es über den Präbichl, Eisenerz, Hieflau und Mooslandl auf schönen, kurvenreichen Strassen nach Waidhofen an der Ybbs, wo im Landgasthof Steinmühl bei ausgezeichnetem Speis und Trank die Mittagsrast eingelegt wurde. Von dort war es nicht weit nach Neuhofen an der Ybbs, einem an sich unbedeutenden Ort, wenn nicht dort in einer Urkunde aus dem Jahre 996 der Name „Ostarichi" - also Österreich - erstmalig erwähnt worden wäre. Eine kompetente Führung im Ostarichi Museum machte uns mit der frühesten Entwicklung unserer Heimat vertraut. Der Bogen spannte sich von den Babenbergern über die Habsburger bis zur Wiedererrichtung Österreichs 1955.
Die  Strecke nach Maria Taferl wurde bei immer besser werdendem Wetter absolviert. Einchecken im Hotel Schachner, relaxen und sich auf das 3-gängige Abendmenü freuen, war dann angesagt.

Der nächste Tag führte uns nach einem exzellenten Frühstück mit Blick über das Donautal flußabwärts bis Krems und von dort entlang des Kamptals zur Ruine in Gars am Kamp. Der Gebäudekomplex stellt die einzige freistehende Burg aus der Babenbergerzeit dar, die erhalten blieb. Größe und Ausdehnung der Wehranlage lassen die damalige strategische Bedeutung für die Besiedelung und Kolonisation des Waldviertels und der östlichen Landstriche erahnen.

Der nächste Höhepunkt war der Besuch von Stift Altenburg, einem prächtigen Barockstift mit einer wesentlichen Besonderheit: Das Barockstift wurde über das mittelalterliche Kloster darübergebaut, letzteres jüngst wieder ausgegraben – man kann also problemlos von der Barockzeit ausgehend über einige Treppen abwärts das Mittelalter und somit die Babenbergerzeit erreichen. Zeitreise vom Feinsten...

Ein uriges Gasthaus, direkt am romantischen Kamp gelegen, war der ideale Ort für eine gepflegte Mittagsrast. Die Kittenberger Erlebnisgärten ließen auch die Damen zu Ihrem Recht kommen, eine eindrucksvolle Schau zur Gartengestaltung für Liebhaber von Blumen und Pflanzen tat sich für uns auf.

Nach Maria Taferl zurückgekehrt, wurden wir abermals von Küche und Keller verwöhnt und brachen am nächsten Tag - am rechten Donauufer fahrend - nach Klosterneuburg auf. Gegründet von Markgraf Leopold III, dem Heiligen, beherbergt das Augustiner-Chorherrenstift eine beeindruckende Fülle von Sehenswürdigkeiten: Der Altar von Nikolaus v. Verdun, der frühmittelalterliche 7-armige Bronzeleuchter, die Kaiserappartements und der gemalte Stammbaum der Babenberger waren prägnante Höhepunkte der Stiftsführung.

Von Klosterneuburg ging es auf individuellen Wegen nach Hause, drei spannende, interessante und abwechslungsreiche Tage waren zu Ende, die Teilnehmer freuen sich schon auf die nächste k.u.k. Ausfahrt in zwei Jahren!

Franziska und Hans Pusch
und der Vorstand des PC Steiermark

 

Mit Porsche Club Steiermark verbinden